Menstruationszyklus und Beschwerden

Alles, was Frauen wissen müssen

Die Menstruation ist ein natürlicher Bestandteil des weiblichen Lebenszyklus, der oft mit verschiedenen Beschwerden einhergeht.

Während leichte Symptome wie Krämpfe und Stimmungsschwankungen üblich sind, können einige Frauen unter starken Beschwerden leiden, die ihre Lebensqualität beeinträchtigen.

Häufige Menstruationsbeschwerden und ihre Behandlung:

  • Krämpfe: Viele Frauen erleben während ihrer Periode Bauchkrämpfe, die durch die Kontraktionen der Gebärmutter verursacht werden. Die Behandlung umfasst häufig die Verwendung von Schmerzmitteln wie Ibuprofen oder Paracetamol.
  • Stimmungsschwankungen: Hormonelle Veränderungen können zu emotionalen Schwankungen führen, die von Traurigkeit bis hin zu Reizbarkeit reichen können. Entspannungstechniken wie Yoga und Meditation können helfen, diese Symptome zu lindern.
  • Kopfschmerzen: Einige Frauen leiden während der Menstruation unter Kopfschmerzen, die durch hormonelle Veränderungen oder Flüssigkeitsretention verursacht werden können. Die Verwendung von Schmerzmitteln und die Aufrechterhaltung einer ausgewogenen Flüssigkeitszufuhr können hilfreich sein.
  • Rückenschmerzen: Rückenschmerzen sind während der Menstruation häufig und können durch hormonelle Veränderungen und Muskelkrämpfe verursacht werden. Wärmeanwendungen und leichte Bewegung können zur Linderung beitragen.

Wann sollten Sie sich bei ihrer Ärztin, ihrem Arzt melden?

Es ist wichtig zu erkennen, wann normale Menstruationsbeschwerden Anlass zur Sorge geben könnten. Es gibt verschiedene Anzeichen die darauf hinweisen, dass sie Ihre Ärztin konsultieren sollten.

  • Sie haben stärkere Schmerzen, als üblich, auch trotz Schmerzmittel
  • Übermässige Blutungen die den Alltag beeinträchtigen oder länger als sieben Tage anhalten.
  • Unregelmässige Blutungen ausserhalb des normalen Menstruationszyklus
  • Plötzliche Veränderung des Zyklus oder ausbleibende Periode.
  • Symptome wie Fieber, Übelkeit oder Schwindel.

Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es?

Die Behandlung von Menstruationsbeschwerden hängt von ihrer Schwere ab. Neben Medikamenten wie Schmerzmittel und hormonellen Verhütungsmethoden können auch Entspannungstechniken wie Therapien oder Akupunktur helfen.

Auf jeden Fall ist es wichtig, dass die Menstruationsbeschwerden ernst genommen werden und medizinische Hilfe in Anspruch genommen wird. Eine rechtzeitige Konsultation kann dabei helfen die geeignete Behandlungsmethode zu finden.


Wir sind für Sie da!

 

Haben Sie Fragen zu Menstruationsbeschwerden? Dann helfen Ihnen unsere Ärztinnen in der Frauenklinik Kantonsspital Olten gerne weiter: Kontaktformular



Eine Frau beim Stillen

Das perfekte Menü

Es gibt keine bessere Nahrung für das Baby als die Muttermilch. Sie enthält sämtliche nötigen Nährstoffe, Vitamine sowie Immun- und Abwehrstoffe. Aber: Stillen ist nicht immer einfach und muss gelernt werden.

Eine Ärztin begrüsst eine ältere Patientin

Alzheimer: Wettrennen zur Heilung

Wie kann Alzheimer geheilt werden? Und was passiert überhaupt im Gehirn von Alzheimer-Erkrankten? Mehr dazu erklärt das dritte Video dieser Reihe.

Manuela Kissling sitzt an ihrem Arbeitsplatz

«Das will ich später mal werden»

Manuela Kissling arbeitet als Disponentin in der kantonalen Alarmzentrale. Wie es dazu kam und was eine gute Disponentin ausmacht, lesen Sie im Beitrag.